Profitieren

In der Projektdatenbank finden Sie viele gute Ideen und Praxisbeispiele, die uns überzeugt haben und die wir Ihnen gerne präsentieren möchten.

Aus dem Bereich Sport ...

3 Eishockeyspieler im Kampf um den Puk

Aus anderen Branchen ...

Profitieren

In der Projektdatenbank finden Sie viele gute Ideen und Praxisbeispiele, die uns überzeugt haben und die wir Ihnen gerne präsentieren möchten.

Organisation von Arbeitsschutz und Motivation

Best Practice 2020

SAP SE

Safety Kompass, App für Führungskräfte

Zusätzliche Informationen der VBG zu diesem Thema:
(einblenden)

Downloads:
Safety Kompass.pdf

Ausgangslage und Ziel:

SAP SE ist ein weltweit agierendes Software-Unternehmen, das in Deutschland 21.000 Personen beschäftigt. Der Bereich Arbeitssicherheit des Unternehmens hat bei den Führungskräften eine Umfrage zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit vorgenommen. Demnach ist zwar ein grundsätzliches Verständnis von Arbeitsschutz vorhanden, doch das interne Angebot hierzu und das Vermitteln der Inhalte ist oft nicht oberste Priorität. Zudem ist es nicht einfach, bei einem großen Unternehmen wie SAP SE nachzuvollziehen, welche Themen des Arbeitsschutzes im jeweiligen Team bereits abgehandelt wurden. Ziel war es, ein Tool bereitzustellen, das die erforderliche Unterstützung leistet. Mit der „Safety Toolbox“ hatte das Unternehmen bereits eine Anwendung entwickelt, die als umfangreiche Wissensdatenbank mit Angeboten wie Trainings und Unterweisungsvideos als Grundlage diente. Das Projekt hierzu ist als Best-Practice-Beispiel in der VBG_NEXT-Datenbank beschrieben und hier zu finden.

Aktivitäten:

Unter fortlaufender Kommunikation mit den Führungskräften entwickeln die Verantwortlichen den Safety Kompass, der in die Safety Toolbox integriert ist und auch mobil zur Verfügung steht. Die Anwendung stellt Check- und To-Do-Listen, ein maßgeschneidertes Angebot an Themen für die jeweiligen Teams sowie Kalender- und Terminfunktionen zur Verfügung. Sie dokumentiert die durchgeführten Maßnahmen und erinnert an noch nicht abgearbetete Maßnahmen. Durch Tracking und Möglichkeiten zur Auswertung kann individuelles Verbesserungspotenzial genutzt werden. Veränderungen werden zeitnah eingebaut.  

Ergebnisse:

Die Einführung des Safety Kompass führt zu einer verbesserten Integration des Themas Arbeitsschutz in die Team-Meetings und steigert das Interesse an der Prävention. Die Beschäftigten nutzen Angebote wie Fahrsicherheitstrainings in größerem Maße als bisher. Besonders begrüßt werden das auf Team und Ort zugeschnittene Angebot, die einfache Bedienbarkeit und die übersichtliche Benutzeroberfläche. Das freiwillige Engagement von Mitarbeitenden, sich mit Themen der Prävention zu beschäftigen, und das Bewusstsein hierfür sind gestiegen.

Besonderheit:

Der Safety Kompass ist ein immer verfügbares Präventions-Tool, das für agil und disloziert arbeitende Teams besonders geeignet ist. Das zugeschnittene Angebot wird kontinuierlich aktualisiert und erleichtert den Führungskräften, die für ihre Teams relevanten Themen termingerecht zu vermitteln und die Durchführung zu dokumentieren.

Sie haben Anregungen, Fragen oder Kommentare zu den vorgestellten Projekten? Dann setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung!