Profitieren

In der Projektdatenbank finden Sie viele gute Ideen und Praxisbeispiele, die uns überzeugt haben und die wir Ihnen gerne präsentieren möchten.

Aus dem Bereich Sport ...

3 Eishockeyspieler im Kampf um den Puk

Aus anderen Branchen ...

Profitieren

In der Projektdatenbank finden Sie viele gute Ideen und Praxisbeispiele, die uns überzeugt haben und die wir Ihnen gerne präsentieren möchten.

Betriebliches Gesundheitsmanagement und -förderung

Präventionspreis 2018

für SCHOTT AG, Mainz

Fit in der Schicht

Zusätzliche Informationen der VBG zu diesem Thema:
(einblenden)

Downloads:
Film herunterladen

Ausgangslage und Ziel:

Im verarbeitenden Gewerbe und damit auch in der Glasindustrie gibt es erhöhte Krankenstände und Unfallzahlen. Das in diesen Bereichen häufig vorkommende Arbeiten nach Schichtsystemen verstärkt zusätzlich die Entstehung gesundheitlicher und sozialer Probleme unter den Beschäftigten. Hier wird vor allem auf Schlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden, Herz- und Kreislaufprobleme und ein allgemein vermindertes Wohlbefinden als schichtarbeitsspezifische Störungen und häufig genannte Beschwerden verwiesen.

Bei der SCHOTT AG gibt es ein sehr breites Angebot an gesundheitsfördernden Maßnahmen zur Prävention. Aufgrund ihrer Arbeitszeiten ist die Teilnahme an Kursen für Schichtarbeiter nicht einfach, da diese vormittags zu festen Zeiten stattfinden. Eine Befragung der  Schichtarbeiter verdeutlicht, dass diese auf Grund ihrer speziellen Arbeitszeiten bezogen auf das soziale Umfeld und die körperliche Gesundheit Nachteile erfahren. Folglich liegt die Herausforderung darin, Gesundheitsangebote für Schichtarbeiter günstig in deren Arbeitsalltag einzubetten, um eine regelmäßige Teilnahme zu fördern.

Aktivitäten:

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung wurde eine zielgruppenspezifische, verhaltensbezogene Maßnahme „Fit für die Schicht“ für Schichtarbeiter aus dem Produktionsbereich erarbeitet, durchgeführt und bewertet. Die Durchführung sowie die Bewertung fanden über einen Zeitraum von 5 Monaten statt. Die Planungs- und Organisationsphase startete bereits vier Monate im Voraus. Inhaltlich behandelt das Programm die Themenbereiche Ernährung, Bewegung sowie auch den Aspekt der Work-Life-Balance. Durch die gleichsame Verteilung von Theorie- und Praxisanteilen zielt das Gesundheitstraining insgesamt darauf ab, das allgemeine Wohlbefinden der Schichtarbeiter zu fördern sowie zur Reduktion und Prävention arbeitsbedingter gesundheitlicher Belastungen beizutragen. Der Aufbau eines entsprechenden Gesundheitswissens und der Vermittlung adäquater Kompetenzen sollen ein gesundes Ernährungs- und Bewegungsverhalten fördern. Insgesamt sollen damit Verhaltensänderungen angestoßen werden, um langfristig gesundheitsbewusste Verhaltensweisen aufzubauen. Etwa 50 Schichtarbeiter nehmen aufgeteilt in fünf Gruppen über jeweils zwölf Trainingseinheiten (à 60 Minuten) an diesem Gesundheitsprogramm teil.

Ergebnisse:

Nach Abschluss der Auswertungen zeigt sich eine positive Veränderung im Gesundheitsverhalten der Schichtarbeiter. Ihre Essgewohnheiten ändern sich signifikant durch das geschaffene Bewusstsein. Schichtarbeitstypische Problematiken wie unregelmäßige Essenszeiten oder Schlaf- und Magen-Darm-Beschwerden durch ungünstige Essgewohnheiten bei der Nachtarbeit werden positiv beeinflusst. Auch das Bewegungsverhalten der Probanden verbessert sich nach Abschluss der Maßnahme. Es zeigt sich eine Zunahme der täglichen Bewegung und eine gestiegene Motivation der Beschäftigten. Außerdem zeigt sich nach Durchführung der Maßnahme „Fit in der Schicht“ eine signifikant erhöhte allgemeine Zufriedenheit unter den Teilnehmern. Letztlich bleibt festzuhalten, dass eine betriebliche Gesundheitsförderung im Rahmen der konzipierten Maßnahme möglich, sinnvoll und zudem wirksam ist. Aufgrund der durchweg positiven Rückmeldung der Schichtarbeiter werden im Anschluss an die Maßnahme schichtarbeiterspezifische Kurse für die Teilnehmer organisiert und durchgeführt.

Besonderheit:

Die Besonderheit ist der ganzheitliche und zielgruppenspezifische Ansatz, der auf mehrere Schichteinheiten angewandt werden kann. Durch die Verbindung von Theorie und Praxis werden in der Maßnahme gleich drei wichtige Gesundheitsbereiche angesprochen: Gesundes Bewegungs- und Ernährungsverhalten und eine gesunde Work-Life-Balance.

Sie haben Anregungen, Fragen oder Kommentare zu den vorgestellten Projekten? Dann setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung!